Die nächsten Daten |

Die aktuelle Liturgie

   
Donnerstag, 29. April 2021
Thema «Natur – das Wunder»
Einführung Das Buch der Schöpfung. Öffnet sich dem Licht, dem Leben. Von Generation zu Generation. Der Bund mit Gott geht weiter. Die Zukunft hängt von uns ab. Von uns, den Kindern der Schöpfung.

Seien wir aufmerksame Gärtner. Erfinden wir Harmonien. Die nötige Arbeit verrichtend von Stunde zu Stunde. Rücksicht nehmen auf jede Blume. Auf die Fische, die in den Meeren schwärmen. Auf die Tiere, die die Erde bevölkern.

Fragen wir uns über alles, was lebt. Öffnen wir Hände und Geist. Lassen wir uns von Kreativität überraschen. Bewahren wir das Glück zu verstehen. Wie Schöpfer und Geschöpfte sich begegnen. Lauschen wir der Symphonie der Natur.

(Aus «Im Garten der Schöpfung» von M Janvier)

Bibellesung Genesis 1, 1 – 5
Stille und Fürbitte
Auferstehungs-

ruf

Er ist auferstanden — Le Christ est ressuscité — Christi e risorto — Cristo ha resucitado — Christ is risen — Christus is obgestaan — Christus surrexit — Er isch uferstande
 «Unser Vater»
Gemeinsame

Lesung

Halleluja! Lobet im Himmel den Herrn, lobet ihn in der Höhe! Lobt ihn, alle seine Engel, lobet ihn, all sein Heer!

Lobt ihn, Sonne und Mond, lobt ihn, alle leuchtenden Sterne! Lobet ihn, ihr Himmel aller Himmel und ihr Wasser über dem Himmel!

Die sollen loben den Namen des Herrn; denn er gebot, da wurden sie geschaffen. Er lässt sie bestehen für immer und ewig; er gab eine Ordnung, die dürfen sie nicht überschreiten.

Lobet den Herrn auf Erden, ihr großen Fische und alle Tiefen des Meeres, Feuer, Hagel, Schnee und Nebel, Sturmwinde, die sein Wort ausrichten, ihr Berge und alle Hügel, fruchttragende Bäume und alle Zedern, ihr Tiere und alles Vieh, Gewürm und Vögel, ihr Könige auf Erden und alle Völker, Fürsten und alle Richter auf Erden, Jünglinge und Jungfrauen, Alte mit den Jungen!

Die sollen loben den Namen des Herrn; denn sein Name allein ist hoch, seine Herrlichkeit reicht, soweit Himmel und Erde ist.

(Aus Psalm 148)

Segen Gott segne die Blumen an deinen Lebensweg, ihre Farbe soll dich froh machen, ihre Duft soll dich trösten, ihre Beständigkeit soll dir Frieden bringen.

Gott sende dir viele Blumen, dass dein Vertrauen wachse, dass deine Hoffnung bestehe, dass deine Liebe blühe.

Gott gebe deinem Leben die Kraft zu blühen, Liebe zu verschenken, Freude weiter zu tragen, Hoffnung zu wecken.

Der Segen des lebendigen Gottes sei mit dir.

(Von Helmut Kraft)